English
Home

Philosophie Beratung Training Corporate Design Publikationen Kontakt
Zeitschriftentypen
Dokumentation
Aktuell
Immer einen Schritt "Wissen" voraus

Fachzeitschriften werden - wie jedes Periodikum - für langfristiges Erscheinen konzipiert und sollen eine genau definierte Zielgruppe mit fachspezifischen Informationen bedienen. Deshalb sind im Zuge der Planung einer Fachzeitschrift einige Fragen zu klären.

Die wichtigste: Tragen die Innovationen und Lösungen tatsächlich das regelmäßige, d. h. mindestens viermal jährliche Erscheinen einer Fachzeitschrift?

Die zweite Frage schließt sich direkt an: Wird die anvisierte Zielgruppe wirklich am besten mit diesem Medium erreicht - und nicht via Mailing, Newsletter oder Internet?

Fallen beide Antworten positiv aus, ist die Rubrizierung der Inhalte festzulegen. Dies ist wichtig, da es dem Leser die Orientierung erleichtert und ihn auch im nächsten Heft Themen aus den Rubriken erwarten lässt.

Top-Manager haben wenig Zeit und wollen sich schnell und vorausschauend informieren können. Entsprechend haben sie besondere Seh- und Verständnis-Ansprüche an Gedrucktes: Es muss zupackend sein, Überblick verschaffen und flüssig geschrieben sein. Und es muss vor allem visuelle Qualitäten haben, die das Lesen erleichtern und das Auge verwöhnen. Danach muss sich das Entscheider-Magazin richten, sonst hat es keine Chance, sich gegen Kaufzeitschriften durchzusetzen.

Die Konsequenz: Im Entscheider-Magazin überwiegt in der Regel der Bildanteil den des Textes. So muss man mit variantenreichen Konzepten ständig versuchen, Kundennutzen und Lesererwartungen zu verbinden.

Corporate Design

top
2006-09-24 ITTC-Unternehmensberatung Mag. Dr. Ingrid Muhr